Ostern in Drommershausen

Ostern 2014 in Drommershausen. Manfred Leuning von der örtlichen SPD spielt den Osterhasen und bei Sonnenschein und schönem Wetter haben viele Kinder am Eiersuchen teilgenommen.

Ostern 2014 in Drommershausen. Manfred Leuning von der örtlichen SPD spielt den Osterhasen und bei Sonnenschein und schönem Wetter haben viele Kinder am Eiersuchen teilgenommen.

Drommershausen, das kinderreichste Dorf der Region? Dieser Eindruck konnte am Ostersonntag beim Suchen der Ostereier entstehen.
Eine große Kinderschar mit Eltern und Großeltern hatte sich eingefunden, um bei strahlend blauem Himmel in dem saftigen grünen Gras der Osterwiese in Drommershausen die vielen bunten Eier und Süßigkeiten zu suchen, die der Osterhase vorher versteckt hatte. Dabei gab es viel Spaß und frohe Gesichter, denn für alle war etwas dabei.
Es gab sogar noch eine kleine Reserve für alle, die keine Eier gefunden hatten, denn niemand sollte leer ausgehen. Manfred Leuning, der Organisator des Events hatte noch einen Korb mit Süßigkeiten zurück gehalten, die am Ende verteilt wurden.
400 Jahre gemeinsames Kirchspiel
Mit dem Verstecken und Suchen der Ostereier endete der Veranstaltungsreigen zum Osterfest in Drommershausen. Bereits am Abend vorher hatte die Mädchen- und Burschenschaft ein großes Osterfeuer auf der Höhe zwischen Drommershausen und Selters angezündet und die rund 200 Besucher begeistert. Die Veranstaltung erfolgte dieses Jahr gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde, die das Jubiläum „400- Jahre gemeinsames Kirchspiel Selters und Drommershausen“ feierte. Wolfgang Leuschner, der zuständige Pfarrer, hat mit einer Andacht vor dem Entzünden des Feuers auf die christliche Tradition des Osterfestes hingewiesen.
Ein volles Haus gab es auch beim Ostergottesdienst am frühen Morgen in der Kirche in Selters mit anschließendem Frühstück im Gemeindehaus. Eine Veranstaltung, die abwechselnd in Selters und Drommershausen stattfindet.
Ostergärtchen
Doch auch die Osternacht war unruhig. Sie gehört der Dorfjugend, die dann ihre „Ostergärtchen“ baut. Gegenstände aus dem ganzen Dorf, die nicht niet- und nagelfest sind werden eingesammelt und am Dorfgemeinschaftshaus abgestellt. Für die Eigentümer beginnt dann ein ärgerliches und zugleich lustiges Suchspiel, weil ja alles wieder nach Hause geholt werden muss. Auch dieser Schabernack hat eine lange Tradition, allerdings sind nicht alle Hauseigentümer begeistert.

 

Spaß für Groß und Klein. Hier freuen sich die Kleinsten über die vielen Eier, die alle im hohen Gras versteckt waren.

Spaß für Groß und Klein. Hier freuen sich die Kleinsten über die vielen Eier, die alle im hohen Gras versteckt waren.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Drommershausen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s