Die Weilburger Tafel wächst

Turnerfrauen aus Drommershausen informierten sich über die Arbeit der Tafel

Leonard Wieczorek (Foto links) informierte die Turnerfrauen aus Drommershausen über die Arbeit und die Zukunftspläne der Weilburger Tafel

Leonard Wieczorek (Foto links) informierte die Turnerfrauen aus Drommershausen über die Arbeit und die Zukunftspläne der Weilburger Tafel

Die Weilburger Tafel entwickelt sich immer mehr zu einem sozialen Rundum-Dienstleister im Weilburger Land. Darüber informierte der Vorsitzende Leonard Wieczorek eine Gruppe von sieben Frauen aus Drommershausen. Neben der klassischen Aufgabe der Verteilung von nicht mehr verkaufbaren Lebensmitteln, die von 27 Märkten und Bäckereien aus der Region bereitgestellt werden, gibt es noch eine Reihe anderer Aktivitäten. So wird auch wieder Musikunterricht für Kinder angeboten. Daneben gibt es Bücher, Kleidungsstücken und Spielsachen, die kostenlos mit nach Hause genommen werden können. Auch ein regelmäßiger Kochkurs für Tafelkunden gehört zum Programm.

Umfassendes Angebot

Insgesamt ein umfassendes Angebot für rund 800 Berechtigte aus Weilburg und dem Umland, berichtete Leonard Wieczorek stolz und informierte dabei über die anstehenden Zukunftspläne. Künftig will die Tafel ihr gesamtes Sortiment unter einem Dach an einem neuen Standort anbieten. Die Vorbereitungen und Planungen dafür laufen. Auch die Vergrößerung des Fahrzeugparks steht an und eine heimische Firma hat dafür schon eine größere Spende in Aussicht gestellt.

Eine komfortable elektronische Kundenkarte wird derzeit in Zusammenarbeit mit Herrn Edgar Schüller Leiter der Weilburger Technikerakademie entwickelt. Bei allen Planungen ist aber das Tagesgeschäft weiterhin der Schwerpunkt der Arbeit. 67 ehrenamtliche Helfer sind derzeit aktiv und es werden ständig neue Aktive gesucht, informierte der Vorsitzende.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Drommershäuser Frauen zeigten sich beeindruckt und Inge Janz überreichte als Vertreterin der Gruppe eine spontane Spende von 155 Euro. Der Vorschlag zum Tafelbesuch stammt übrigens von ihren Ehemann, der sich ebenfalls für die dortige Arbeit einsetzt. Für die Weilburger Tafel sind solche Informationsbesuche ein Teil der Öffentlichkeitsarbeit, denn nur so entsteht Akzeptanz und Mitarbeitsbereitschaft, erklärte der Vorsitzende zum Abschluss. (bk)

Inge Janz (Foto rechts) überreicht eine Spende der Turnerfrauen an Leonard Wieczorek für die soziale Arbeit der Tafel.

Inge Janz (Foto rechts) überreicht eine Spende der Turnerfrauen an Leonard Wieczorek für die soziale Arbeit der Tafel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Drommershausen, Weilburg abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Weilburger Tafel wächst

  1. Pingback: Sportlich aktiv mit neuem Vorstand | hartmutbock

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s