Hochzeitsfotos im Schlossgarten sind der Renner

Eine Weilburg-Tasse als Dankeschön wird von Jacqueline Würz übereicht. v.l. Bruno Götz, Jacqueline Würz, Katharina Brunsing, Frank Schröder und Karl Weber, Direktor der Staatlichen Verwaltung der Schlösser und Gärten.

Eine Weilburg-Tasse als Dankeschön wird von Jacqueline Würz übereicht.
v.l. Bruno Götz, Jacqueline Würz, Katharina Brunsing, Frank Schröder und Karl Weber, Direktor der Staatlichen Verwaltung der Schlösser und Gärten.

Die SPD im Schloss – Das Schloss Weilburg gibt der Stadt überregionale Ausstrahlung und Bekanntheit und leistet einen großen Beitrag zur Stadtentwicklung. Mit dem Stadtgespräch wollten die heimischen Sozialdemokraten einen Blick hinter die Kulissen werfen, um zu sehen, wie diese bedeutende Einrichtung funktioniert, so der Vorsitzende Hartmut Bock. Zuständig für den Betrieb und die Bewirtschaftung ist die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Bad Homburg, eine Landesbehörde, die für 45 vergleichbare Projekte zuständig ist. Ein großes Fachwissen und  qualifizierte Mitarbeiter  sind für diese wichtige Aufgabe erforderlich.

Zwei Millionen jährlich

Direktor Karl Weber, der persönlich anwesend war, informierte gemeinsam mit Frank Schröder und Katharina Brunsing, die beide vor Ort zuständig sind, umfassend über die Situation. Zirka 14 Mitarbeiter sind hier tätig. Dazu kommt eine gleich große Zahl Auszubildende und Saisonkräfte. Zwischen 1,5 und zwei Millionen Euro jährlich kosten der Betrieb, die Bewirtschaftung und die Instandhaltung. Dazu kommen größere Investitionen, die gesondert laufen. Jetzt wird die Sanierung des Stadtpfeiferturms vorbereitet. Insgesamt, dies war die einhellige Meinung der Gesprächsteilnehmer, befinden sich Schloss und auch die Gartenanlagen in einem intakten Zustand und sind eine sehr gute Visitenkarte für die Stadt. Voraussetzung sind rechtzeitige Pflege- und Instandhaltungsarbeiten, damit kein Sanierungsstau entsteht. Auch bei knappen öffentlichen Kassen, so Direktor Weber, hat das Land bisher immer die erforderlichen Mittel bereit gestellt.

Intensive Nachfrage

Das Schloss wird intensiv nachgefragt. Knapp 25.000 zahlende Besucher. Zusätzlich Gäste, die sich Garten und Anlage von außen anschauen. Heiraten im Schloss ist sehr attraktiv und die Hochzeitsfotos im Schlossgarten sind der Renner, berichtet Katharina Brunsing, die gärtnerische Leiterin. Die Weilburger Schlosskonzerte nutzen das herrliche Ambiente für die Musikveranstaltung. Hier gibt es ein „hervorragendes Miteinander“ in der Zusammenarbeit, berichtet Karl Weber, denn der Konzertbetrieb ist auch wichtig für das Image des Schlosses.

Doch es gibt auch Herausforderungen. So ist es schwierig, einen geeigneten Pächter für das Café im Schlossgarten zu finden. Ein Ganzjahresbetrieb gelingt nicht und ein Saisongeschäft ist wirtschaftlich schwierig. Auch der Baumbestand im Schlossgarten war Thema. Pilzbefall und das Alter erfordern in der nächsten Zeit Korrekturen. Hier wird eine fachlich fundierte und behutsame Herangehensweise gewählt.

Stärkere Identifizierung

Insgesamt gibt es das Bestreben die Attraktivität des Schlosses kontinuierlich zu steigern. Sonderveranstaltungen, wie das kleine fürstliche Gartenfest gehören dazu. Doch auch ein intaktes Umfeld, die Altstadt und das gastronomische Angebot sind wichtig, appellierte Direktor Weber an die anwesenden Kommunalpolitiker. Hier ist noch einiges verbesserungsbedürftig. Auch die stärkere Identifizierung der heimischen Bevölkerung mit dem Schloss ist wünschenswert.

Text und Fotos: Hartmut Bock

Direktor Karl Weber aus Bad Homburg mit Frank Schröder und Katharina Brunsing von der Außenstelle in Weilburg eröffneten den Besuchern der SPD-Delegation einen neuen Blick auf das Schloss Weilburg.

Direktor Karl Weber aus Bad Homburg mit Frank Schröder und Katharina Brunsing von der Außenstelle in Weilburg eröffneten den Besuchern der SPD-Delegation einen neuen Blick auf das Schloss Weilburg.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stadtentwicklung Weilburg, Weilburg abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s